CAREBETTER

Fach- und sektorenübergreifendes Versorgungsnetzwerk zur Verbesserung der Brustkrebs-Nachsorge

Hintergrund

Individuelle Nachsorgebehandlung

Derzeit fehlen in Deutschland Konzepte für die Umsetzung einer individuellen Nachsorgebehandlung bei Brustkrebs, weshalb je nach Rezidiv- oder Metastasierungsrisiko in dem bisherigen Nachsorgesystem eine mögliche Über- oder Unterversorgung der betroffenen Patientinnen und Patienten bestehen kann.

Im Rahmen der BETTER-CARE Studie sollen ein fachübergreifendes Versorgungsnetzwerk und unterstützende digitale Apps entwickelt werden, um eine an den individuellen Bedarf angepasste Nachsorge zu etablieren und zu beurteilen.

about-image
about-image

Teilnahme

Wer kann an der Studie teilnehmen?

Wenn Sie in einem teilnehmenden Brustzentrum behandelt werden, spricht Sie ihr Studienarzt an. An Ihrer Routinebehandlung ändert sich nichts. Zielgruppe der Studie. Zielgruppe der Studie sind alle volljährigen Patientinnen und Patienten mit Mammakarzinom nach abgeschlossener Primärbehandlung, unabhängig von Geschlecht und durchgeführten Therapien.

Ablauf

Wie läuft die Studie ab?

Es wird zwei Arten von teilnehmenden Zentren geben. In den Zentren der Kontrollgruppe wird die Nachsorge routinemäßig fortgeführt, in Zentren der Interventionsgruppe wird die Nachsorge um ein Versorgungsnetzwerk und digitale Elemente im Rahmen der Studie ergänzt.
Bei Einschluss in die Studie findet für Sie eine Befragung statt. Eine weitere Befragung folgt nach einem Jahr. Es werden Informationen zu Ihrer Lebensqualität, Therapie und deren Folgen, Alltagsaktivitäten und Zufriedenheit erhoben.

about-image
about-image

Risikofrei

Welche Vor- oder Nachteile gibt es?

Für alle Teilnehmenden, egal ob Interventions- oder Kontrollgruppe, wird die standardmäßige Behandlung fortgeführt, weshalb keine zusätzlichen Risiken bestehen. Die Befragungen und die Nutzung der digitalen Elemente (App) sind jedoch mit etwas zeitlichem Aufwand verbunden. Individuell besteht die Möglichkeit, dass Sie direkt von den neuen Anwendungen profitieren. Aus gesellschaftlicher Perspektive unterstützen Sie in jedem Fall die Verbesserung zukünftiger Brustkrebs-Nachsorge.